Übersicht

FoodCASE dient der Verwaltung von Nährwertdaten, womit Lebensmittel wie beispielsweise Coca Cola oder Pizza, sowie deren Inhaltsstoffe wie Zucker oder Energie erfasst und verarbeitet werden. Das an der ETH Zürich entwickelt Informationssystem FoodCASE, ist das weltweit von Gesundheitsämtern meistgenutzte Informations-system für die Verwaltung von Nährwertdaten.

Architektur

FoodCASE besteht aus 6 Modulen:

Serverseitig dienen der Applikationsserver, die Datenbank und der Web Service der zentralen Speicherung der Daten, damit diese von überall her zentral abgerufen werden können. Die Datenverwaltungsapplikation und das Administrationstool helfen den Wissenschaftlern ihre Daten zu verwalten und über die Homepage zu publizieren.